Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fußgänger übersehen - 49-Jähriger bei Unfall in Jesteburg lebensgefährlich verletzt

Sanitäter kümmerten sich lange um den Verletzten, bevor er ins Krankenhaus gebracht werden konnte (Foto: Polizei)
thl. Jesteburg. Ein 49-jähriger Fußgänger ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall in der Schützenstraße in Jesteburg lebensgefährlich verletzt worden.
Der Mann wollte gegen 17.20 Uhr die Schützenstraße am Zebrastreifen beim Kreisverkehr überqueren, als plötzlich ein Rentner (77) mit seinem Pkw aus dem Kreisel in Richtung Ortsmitte gefahren kam und den Fußgänger übersah. Der 49-Jährige wurde frontal vom Pkw erfasst, zu Boden geschleudert und schwerst verletzt. Er kam nach langer Behandlung vor Ort mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.
Die Schützenstraße wurde für die Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme rund zwei Stunden voll gesperrt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zum Unfallort bestellt, um Spuren für die Rekonstruktion des Geschehens zu sichern. Die weiteren Ermittlungen dauern an.