Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kellerbrand im Wohnhaus in Maschen

Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort (Foto: Remon Hirschmeier)
thl. Seevetal. Ein Kellerbrand hat am Mittwochmittag den Einsatz von mehreren Feuerwehren in Maschen gefordert. Um 12.35 Uhr waren die Retter zu einem Feuer in einem Gebäude in den Heideweg in Maschen alarmiert worden.
Beim Eintreffen der der ersten Einsatzkräfte war der Kellerbereich stark verqualmt. Erste Vermutungen, dass es sich um einen Schornsteinbrand handeln könnte, bestätigten sich nicht. Die Ursache des Feuers wurde danach schnell im Keller ausgemacht, hier brannte ein Kellerraum. Vier der eingesetzten 25 Feuerwehrleute gingen unter umluftunabhängigen Atemschutz in den verrauchten Keller vor, mit einem C-Strahlrohres wurde der Brand rasch abgelöscht. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurden der brandbetroffene Raum und alle umliegenden Räume und Decken nach versteckten Glutnestern abgesucht - ergebnislos.
Die Einsatzkräfte setzten einen Überdrucklüfter ein, um das Gebäude rauchfrei zu bekommen. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach einer Stunde beendet. Die Brandursache ist noch unbekannt, die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Auch zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit nichts gesagt werden.