Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kleintransporter mit Gefahrgut auf der A 7 gestoppt

Auf der Ladefläche herrschte das totale Chaos (Foto: Polizei)
thl. Seevetal. Beamte der Autobahnpolizei Winsen kontrollierten am Dienstag gegen 9.20 Uhr einen Kleintransporter aus Hannover, der auf der A7 in Höhe Fleestedt unterwegs war. Der Fahrzeugführer war unterwegs nach Hamburg-Othmarschen, um dort Reparaturen in einem Schwimmbad vorzunehmen.
Ein Blick in den Laderaum ließ die Beamten erblassen. Insgesamt zwölf Kanister mit Gefahrgut der Klasse 8 (Ätzende Stoffe) standen ohne ausreichende Sicherung im Laderaum. Zu allem Überfluss befanden sich im Laderaum weitere Werkzeuge und Ersatzteile, die überhaupt nicht gesichert waren und die Gefahrgutkanister hätten beschädigen können.
Eine nähere Überprüfung durch speziell geschulte Gefahrgutkontrolleure der Autobahnpolizei ergab, dass es sich bei der Ladung u.a. um Chlorwasserstoffsäure und Schwefelsäure handelte. Die Weiterfahrt wurde unverzüglich untersagt, der Fahrer musste die Ladung vor Ort nach Anweisung der Beamten nachsichern. Gegen ihn sowie den Beförderer wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.