Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreishausmitarbeiter geschubst und mit Ellenbogen ins Gesicht geschlagen

bim. Winsen. Obwohl er Hausverbot hatte, betrat ein 35-jähriger Winsener Dienstagnachmittag das Kreishaus in Winsen. Auf das Hausverbot angesprochen, schubste der Mann den Mitarbeiter des Landkreises Harburg (30) zur Seite und traf ihn dabei mit dem Ellenbogen ins Gesicht. Der Winsener muss sich nun neben dem Hausfriedensbruch auch wegen einer Körperverletzung im Strafverfahren verantworten.