Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lange Haftstrafe für Einbrecher

thl. Lüneburg. Das Lüneburger Landgericht hat einen 35-Jährigen für drei Jahre und zehn Monate hinter Gitter geschickt. Zudem muss der Mann aufgrund seiner Drogensucht in eine Entziehungsanstalt. Der gebürtige Greifswalder hatte gestanden, im Zeitraum von März bis September 2014 in Gaststätten und Firmen eingebrochen zu sein. Insgesamt wurden ihm rund 30 Taten zur Last gelegt. Den Großteil davon verübte der Mann in Winsen, Scharmbeck, Wulfsen, Eyendorf, Gödenstorf und Luhmühlen.