Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr als 30 Unwettereinsätze im Landkreis Harburg

thl. Stelle. Ein heftiges Unwetter ist in der Nacht zu Donnerstag über den Landkreis Harburg hinweggezogen und hat für mehr als 30 Feuerwehreinsätze gesorgt. Umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und Keller sowie drei Brände forderten die Retter.
In der Alten Lüneburger Straße in Stelle setzte ein Blitzschlag den Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Weitere Blitzeinschläge in Gebäude wurden aus Pattensen und Buchholz gemeldet.
Der mit dem Gewitter einhergehende Starkregen sorgte vielerorts für Überschwemmungen. Menschen kamen dabei glücklicherweise nicht zu Schaden.
Das Gewitter beherrschte auch am Donnerstagmorgen die Kommunikation im Internet-Netzwerk Facebook. Viele User zeigten sich fasziniert von dem heftigen Naturereignis mit den tausenden zuckenden Blitzen. Einer schrieb: "Was für ein Donner. Ich glaube, unser Haus bricht gleich auseinander."