Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Milka-Schokolade war das Ziel

thl. Winsen. Diese Beute hatte richtig Kalorien! Zwei Rumänen (22 und 31 Jahre alt) gingen mit einer großen Einkaufstasche in Supermärkte in Hamburg und dem Umland und klauten dort stets 300-Gramm-Tafeln Milka-Schokolade. Drei Mal ging es gut, beim vierten Mal wurden sie in einem Rewe-Markt in Winsen erwischt. Das war Mitte Februar.
Nach vierwöchiger Untersuchungshaft fanden sich die beiden Diebe jetzt vor dem Winsener Amtsgericht wieder. Die Staatsanwältin warf ihnen vor, bei den Taten insgesamt 442 Tafel Milka-Schokolade - Gesamtwert etwa 1.000 Euro - erbeutet und teilweise am Hamburger Hauptbahnhof verkauft zu haben. Viele wurden sie aber offenbar aber nicht los. Denn bei der Festnahme stellte die Polizei bei den Gaunern 269 Tafeln sicher.
Beide Angeklagten räumten die Taten vor Gericht ein. Man habe sich zu Hause von einem Freund Geld geliehen, beteuerten sie. Als es um die Rückzahlung ging und kein Geld gehabt hätten, seien beide nach Hamburg gebracht worden. Dort wären sie geschlagen und bedroht worden. Sie seien aufgefordert worden klauen zu gehen, um einen Teil ihrer Schulden abzuarbeiten. Der Richter glaubte den beiden Männern und verhängte gegen sie jeweils eine Freiheitsstrafe von einem Jahr, die für vier Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Die Rumänen verließen den Gerichtssaal als freie Männer und beteuerten, sofort in ihre Heimat zu fahren.