Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mutmaßlicher Vergewaltiger sitzt in Haft - Polizei nimmt 18-jährigen Ägypter fest

Symbolfoto
thl. Winsen. Die Vergewaltigung in den Morgenstunden des 7. September an der Winsener Stadthalle ist offenbar geklärt, der mutmaßliche Täter sitzt in Haft. Das bestätigt Polizeisprecher Jan Krüger dem WOCHENBLATT auf Nachfrage.
Kurz nach der Tat hatten die Beamten zunächst einen 27-jährigen Marokkaner festgenommen. Doch schnell stellte sich heraus: Der Mann hat die Vergewaltigung nicht begangen. Da der Täter dem Opfer (39) auch das Handy geraubt hatte, konnte dieses bei einer Adresse in Elmshorn (Schleswig-Holstein) lokalisiert werden. Dort trafen die Fahnder auf einen 18-jährigen Ägypter, der in Winsen in einer Flüchtlingsunterkunft wohnt und nahmen ihn fest. Auf einem Bild erkannte die Frau ihren Peiniger wieder. Zudem brachte ein DNA-Abgleich endgültig Gewissheit über die mutmaßliche Täterschaft. Der 18-Jährige kam in U-Haft. Ihm wird noch ein weiterer Überfall auf eine Frau in Pinneberg zur Last gelegt.
Übrigens: Auch der 27-jährige Marokkaner sitzt im Gefängnis. Er wurde per Haftbefehl gesucht.