Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Orientierungvöllig verloren

thl. Nenndorf. Am Donnerstag gegen 22 Uhr wurde die Polizei zum Ladenzentrum an der Bremer Straße gerufen. Ein Zeuge hatte in einem Beet auf der rückwärtigen Gebäudeseite einen Pkw mit laufendem Motor festgestellt. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stießen sie nach kurzer Suche auf einen 85-jährigen Mann, der sich als Fahrer des Wagens zu erkennen gab. Der Mann aus dem Landkreis Stade schilderte den Beamten, dass er offenbar am Kreisel falsch abgebogen und auf den Parkplatz der Ladenzeile gefahren war. Er habe das mit Rindenmulch bestreute Beet am Ende des Gebäudes für die Ausfahrt gehalten und sei dort entlang gefahren. Letztlich blieb der Wagen hinter dem Gebäude stecken, weil ein Stromverteilerkasten den Weg zur Bundesstraße blockierte. Der Mann stieg aus, um sich Hilfe zu holen, verirrte sich dabei allerdings hinter einem benachbarten Supermarkt.
Die Polizei sicherte den Mercedes Geländewagen des 85-Jährigen vor Ort, da ein Abschleppen auf dem unbefestigten Untergrund nicht ohne Weiteres möglich war. Der verursachte Schaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt. Die zuständige Führerscheinstelle wird jetzt die Fahrtauglichkeit des Seniors überprüfen.