Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Paketzusteller wurde in Winsen Opfer eines Raubüberfalls

ce. Winsen. Dramatische Minuten erlebte ein Paketzustellen (43) aus Winsen, als er am Freitag gegen 17 in der Marktstraße auf dem Vorplatz der St. Marien-Kirche Opfer eines Raubüberfalls wurde. Zwei Männer näherten sich dem Lieferfahrzeug, einer von ihnen öffnete die Tür, drückte dem Zusteller einen harten Gegenstand in die Rippen und forderte
die Herausgabe von Geld. In der Annahme, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Schusswaffe handelte, händigte der Überfallene einen dreistelligen Bargeldbetrag aus. Die Täter flüchteten daraufhin in Richtung Innenstadt. Der Haupttäter wurde wie folgt beschrieben:südosteuropäisches Erscheinungsbild, ca. 175 cm groß, kräftige Statur und bekleidet mit einer grünen Jacke mit Camouflage-Muster.
- Zu einem weiteren Raub kam es in Winsen in der Nacht zu Samstag. Gegen 1.45 Uhr wurde ein Luhestädter (44) in der Bahnhofstraße von zwei Tätern abgepasst. Einer von ihnen griff dem Opfer in die Jackentasche und wollte das Handy herausziehen. Als sich
der Mann wehrte, sprühte ihm der zweite Täter Pfefferspray ins Gesicht. Die beiden Gauner entkamen mit dem Handy. Einer von ihnen Täter wird als schmächtiger junger Mann mit schwarzer Mütze beschrieben. Hinweise in beiden Fällen an die Polizei Winsen unter
Tel. 04171 - 7960.