Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pkw-Aufbrüche in Serie

Autoaufbrecher waren in Neu Wulmstorf und Buchholz aktiv (Szene gestellt) (Foto: Polizei-Beratung.de)
thl. Buchholz/Neu Wulmstorf. In Neu Wulmstorf sind am Mittwoch mindestens drei Pkw aufgebrochen worden. Zwischen 7 Uhr und 7.15 Uhr schlugen die Täter die Seitenscheibe eines VW Up, der in der Eduard-Mörike-Straße auf einem Parkplatz stand, ein. Sie erbeuteten eine Handtasche, die im Beifahrerraum lag. Der Schaden: 500 Euro.
Nur eine Stunde später, gegen kurz nach 8 Uhr, traf es den Fahrer eines Lieferwagens, der seinen Lkw in der Bahnhofstraße abgestellt hatte. Auch hier schlugen die Täter die Beifahrertürscheibe ein und ergriffen eine Tasche mit Schlüsseln, Handy und Papieren. Der Schaden wird auf 600 Euro geschätzt.
Am späten Nachmittag, gegen 18 Uhr, entwendeten die Täter eine rund 300 Euro teure Armbanduhr, die auf dem Beifahrersitz eines Audi gelegen hatte. Der Wagen stand auf einem Parkplatz am Marktplatz. Auch hier wurde die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen, um an die Beute zu gelangen.
Aufgrund der Häufung geht die Polizei davon aus, dass die Taten von denselben Personen verübt wurden. Hinweise nimmt die Polizei Neu Wulmstorf unter Tel. 040 - 70013860 entgegen.
Bereits in der Nacht zu Mittwoch waren Autoaufbrecher auch in Buchholz unterwegs. In der Straße Uhlengrund brachen sie einen 5er BMW, der auf einer Grundstücksauffahrt stand, auf und bauten das Navigationssystem aus.
Im Wilhelm-Raabe-Weg traf es einen BMW X5. Der Wagen stand auf einem Parkstreifen. Hier bauten die Täter das Multimediasystem und einige Bedienelemente aus. Der Schaden liegt bei rund 3.500 Euro.
Im Matthias-Claudius-Weg wurde ein Mercedes aufgebrochen. Die Täter entwendeten Airbags sowie den Bordcomputer und das Infotainment-System. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro.
Auch in diesen drei Fällen wird von einem Zusammenhang ausgegangen. Hinweise an die Polizei Buchholz, Tel. 04181 - 2850.