Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Pkw brennt nach Motorplatzer auf der A1

Der Pkw brannte in voller Ausdehnung (Foto: Polizei)
thl. Seevetal. Aufgrund eines Motorplatzers geriet am Sonntag gegen 21 Uhr auf der A1 zwischen der Landesgrenze nach Hamburg und dem Maschener Kreuz ein Pkw aus dem Landkreis Harburg in Brand. Der Fiat Marea war mit fünf erwachsene Personen besetzt. Dem Fahrer gelang es, den Pkw auf den Standstreifen zu fahren, wo alle Insassen mit ihren Habseligkeiten das Fahrzeug unverletzt verlassen konnten. Beim Eintreffen der Autobahnpolizei brannte der Pkw in voller Ausdehnung. Zum Löschen war die Feuerwehr aus Hamburg eingesetzt. Zu retten gab es nichts mehr. Für die Zeit der Löscharbeiten musste die Autobahn in Richtung Bremen für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Das Feuer hatte auch auf einen kleinen Abschnitt der Böschung übergegriffen. Nach Abtransport des Fahrzeugs blieb der rechte Fahrstreifen und der Standstreifen für Reinigungsarbeiten durch eine Spezialfirma durch die Autobahnmeisterei bis kurz vor Mitternacht gesperrt. Der nach der Vollsperrung entstandene Stau hatte sich rasch aufgelöst.