Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizei sucht Betrüger

So soll der Mann aussehen (Foto: Polizei)
thl. Landkreis. Ein Unbekannter hat am 22. Mai vergangenen Jahres gleich in drei Filialen der Sparkasse Harburg-Buxtehude auf betrügerische Weise Bargeld erlangt. Der Mann hatte sich unter Vorlage eines gefälschten, südafrikanischen Reisepasses für einen Kunden der Bank ausgegeben und sich von dessen Konto in den Filialen in Tostedt, Hollenstedt und Fleestedt einen hohen fünfstelligen Betrag auszahlen lassen.
Wenige Tage später fielen einer Angehörigen des rechtmäßigen Kontoinhabers die hohen Fehlbeträge auf. Die Sparkasse erstattete daraufhin Anzeige. Der mutmaßliche Täter hatte bei seiner letzten Tat den genutzten Reisepass in der Sparkassen-Filiale liegen lassen. Ein Dokumentenprüfer der Polizeiinspektion Harburg fand schnell heraus, dass es sich bei dem südafrikanischen Ausweispapier um eine Fälschung handelte.
Jetzt sucht die Polizei (Tel. 04181 - 2850) Zeugen, die Hinweise auf den mutmaßlichen Täter und seinen Aufenthaltsort geben können.