Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Polizisten attackiert - Täter sitzt in Haft

thl. Winsen. Jetzt haben sie ihn doch erwischt! Wie das WOCHENBLATT berichtete, war am 9. Januar ein Polizeibeamter in einem Metronom-Zug von einem Mann mit Pfefferspray verletzt worden. Der Mann hatte zuvor versucht, einem Fahrgast eine Geldbörse zu stehlen. Als sich der Beamte ihm in den Weg stellte, wurde er unvermittelt mit dem Pfefferspray angegriffen. Dem Täter gelang dadurch im Bahnhof Radbruch die Flucht aus dem Zug.
Aufgrund der Beschreibung, die der verletzte Beamte und mehrere Zeugen liefern konnten, geriet ein 49-jähriger Mann aus Winsen unter Tatverdacht. Der Mann ist der Polizei seit Jahrzehnten als notorischer Straftäter bekannt. Er wurde zweifelsfrei identifiziert.
Aufgrund der Beweislage erließ das Amtsgericht Winsen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg einen Untersuchungshaftbefehl. Am 31. Januar verhafteten Beamte den 49-Jährigen auf dem Bahnhofsvorplatz in Winsen. Hierbei fanden sie neben einigen Betäubungsmitteln auch ein Tierabwehrspray in seiner Jackentasche. Nach der Vorführung beim Haftrichter wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.