Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Rohrbruch setzt Flüchtlingsheim unter Wasser

mi. Tespe. Eine unerwartet, feuchte Silvesterüberraschung erlebten die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft in Tespe (Winsen). Aufgrund eines Wasserrohrbruches lief der Keller des Gebäudes voll Wasser, so dass die 8 Bewohner des Hauses vorsorglich evakuiert und in anderen Unterkünften untergebracht wurden. Die Freiwillige Feuerwehr war vor Ort und pumpte den Keller aus. Ob und in welcher Höhe Schaden am Gebäude entstanden ist, kann erst in den kommenden Tagen gesagt werden.