Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schrottreifer Lkw stillgelegt

Um das Gefährt abbremsen zu können, muss der Balg eigentlich prall gefüllt und darf nicht, wie in diesem Fall, leer sein (Foto: Polizei)
thl. Rosengarten. In der Nacht zu Mittwoch stoppte die Polizei auf der A261 einen litauischer Sattelzug festgestellt, welcher erhebliche Schäden aufwies. Die Kontrolle auf dem Parkplatz Rosengarten ergab, dass das Fahrzeug einen Unfall gehabt hatte und nun, provisorisch repariert, unbeladen auf dem Weg in die Heimat war.
Die Sattelzugmaschine war an der Front massiv beschädigt, u.a. war die Frontscheibe mehrfach gerissen. Der Aufbau des Sattelaufliegers wurde mit Spanngurten zusammengehalten. Der gravierendste Schaden bestand an der Druckluft-Bremsanlage des Aufliegers. Von den drei Achsen war nur eine bedingt bremsfähig. Da die
Vorratsdruckspeicher gänzlich fehlten, wurde eine Achse provisorisch von der Sattelzugmaschine aus mit Druckluft versorgt. Dies war aber nur für eine Bremsung ausreichend. Danach hätte der ganze Sattelzug keine ausreichende Bremskraft mehr gehabt.
Der Lkw wurde auf der Stelle stillgelegt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Das gleiche betraf auch den Halter, der "zur Sicherheit" mit einem Pkw hinter dem Sattelzug herfuhr.