Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schweinetransporter um sechs Tonnen überladen

Eng gedrängt wurden die Schweine in dem überladenen Transporter befördert (Foto: Polizei)
bim/nw. Bispingen. Um sechs Tonnen überladen war ein niederländischer Schweinetransport, den die Autobahnpolizei Winsen am Montagmorgen gegen 10.30 Uhr auf der A7 an der Raststätte Brunautal in Fahrtrichtung Hannover anhielt und überprüfte. Das von einem 33jährigen ungarischen Fahrer gelenkte Fahrzeug war mit 180 Schlachtschweinen beladen. Der Transport sollte vom Mastbetrieb im Kreis Ratzeburg zum Schlachthof der Firma Tönnies nach Weißenfels (Sachsen-Anhalt) durchgeführt werden. Die Beamten stellten nicht nur eine Überladung fest. Zusätzlich wurde der Platzbedarf der Tiere unterschritten und die Gruppengröße überschritten. Die Polizei ordnete eine Ab- bzw. Umladung an. 50 Tiere wurden bei einem nahegelegenen Viehhändler untergebracht.
Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeld von 500 Euro festgesetzt. Gegen den
verantwortlichen Fahrzeughalter wird ein gesondertes Verfahren eingeleitet. Die abgeladenen Tiere haben allerdings nur einen Tag Schonfrist, bis auch sie zum Schlachthof transportiert wurden.