Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Seevetaler Betrüger muss in Haft

thl. Lüneburg/Seevetal. Drei Jahre und neun Monate Haft wegen Betruges in 28 Fällen - so lautet das Urteil des Lüneburger Landgerichtes gegen einen Reiseverkehrskaufmann aus Seevetal. Der 58-Jährige hatte nach Ansicht des Gerichtes über das Internet lukratrive Reisen günstig angeboten, die Zahlungen der Kunden aber nicht weitergeleitet. Dabei sei ein hoher finanzieller Schaden entstanden, hieß es. Zudem habe der Mann mehrere Mobilfunkverträge abgeschlossen und hochwertige Handys erhalten, obwohl seine Konten keine Deckung aufwiesen. Im Vorstrafenregister des Seevetaler Familienvaters fanden sich 18 Eintragungen, die meisten davon wegen Betruges. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.