Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tiertransport hatte zu viel Schwein

thl. Landkreis. Beamte der Autobahnpolizei kontrollierten am Dienstag mehrere Tiertransporte. Hierbei wurde auf der A1 in Richtung Bremen ein mit 694 Ferkeln beladener LKW festgestellt. Das zulässige Gesamtgewicht des LKW wurde um ca. drei Tonnen überschritten. Nach Abladen der entsprechenden Anzahl der Ferkel, die zur Überladung geführt hatten, durfte der Transport weiterfahren.
Einen ähnlichen Verstoß stellten die Beamten auf der A7 in Richtung Hannover fest. Hier war ein Transporter mit 175 Schweinen auf dem Weg zum Schlachthof unterwegs. Auch dieser Transport hatte etwa drei Tonnen "Übergewicht". Weiter stellten die Beamten fest, dass der den Schweinen zustehende Raum zu knapp bemessen war. Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt wurde ein Teil der Schweine in einen anderen Transporter umgeladen. Für die Schweine bedeutet dies sicher kein Happy End, da
die Fahrt weiter zum Schlachthof ging. Den Fahrer sowie den Transportunternehmer trifft es da mit einer, wenn auch bestimmt Geldbuße erheblich besser.