Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Überfall auf Taxifahrerin und Schlachterei

thl. Buchholz/Winsen. Gleich zwei Raubdelikte, die sich am Mittwoch ereigneten, beschäftigen derzeit den Zentralen Kriminaldienst in Buchholz. Dort nehmen die Fahnder unter Tel. 04181 - 2850 auch Hinweise entgegen.
Die erste Tat ereignete sich in einer Schlachterei an der Breiten Straße in Buchholz. Gegen 14.20 Uhr schlich sich ein Unbekannter in den hinteren Teil des Geschäftes und stahl aus einer Jacke die Geldbörse einer Mitarbeiterin. Inhalt: rund 500 Euro Bargeld. Der Täter flüchtete zu Fuß in Richtung Kirchenstraße. Dort konnte er kurz von einem Zeugen festgehalten werden. Allerdings konnte der Gauner sich wieder losreißen und verschwand durch eine Unterführung in Richtung Makens Hoff. Dort verlor sich seine Spur. Eine Sofortfahndung blieb erfolglos.
Der Täter wird wie folgt beschrieben:
- 20 bis 25 Jahre alt
- 1,70 bis 1,75 m groß
- schmächtig
- bekleidet mit einem dunkel-blauen Mantel
- schwarze, seitlich nach oben gestylte Haare

Der zweite Raubüberfall geschah gegen 19 Uhr in der Lüneburger Straße im Winsener Ortsteil Borstel. Zwei bislang unbekannte Männer hatten ein Taxi zum Parkplatz der dortigen Volksbank bestellt. Als dieses vorfuhr, lockten die Täter die Fahrerin aus dem Fahrzeug und griffen sie sofort an. Während einer das Opfer festhielt, klaute der andere die Geldbörse aus dem Seitenfach der Fahrertür. Anschließend flüchtete das Duo zu Fuß in Richtung Ackersweg.
Die Täter erbeuteten rund 150 Euro. Die Taxifahrerin erlitt einen Schock. Eine Sofortfahndung mit mehreren Streife- und zivilen Einsatzwagen sowie einem Hubschrauber blieb erfolglos.
Die Räuber werden wie folgt beschrieben:
Täter 1:
- 20 bis 25 Jahre
- schlank
- südländisches Erscheinungsbild
- etwa 1,90 m groß
- kurze dunkle Haare
- bekleidet mit einer schwarzen Lederjacke

Täter 2:
- 20 bis 25 Jahre
- schlank
- südländisches Erscheinungsbild
- etwa 1,80 m groß
- helle Sweatjacke, dunkle Jeans
- sprach gutes Deutsch