Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vereinsheim des Gödenstorfer F.C. Hohe Heide wurde dreist geplündert / Einbrecher richten Schaden von über 1.300 Euro an

Vor dem Vereinsheim: Hohe-Heide-Vorsitzender Klaus Voigts (li.) und sein Vize Christian Richter
ce. Gödenstorf. "Ich finde es enttäuschend, dass ein Verein, der sich seit vielen Jahrzehnten stark für die Dorfgemeinschaft engagiert, von Gaunern so ausgenutzt und abgezockt wird." Das sagt Klaus Voigts (60), Vorsitzender des 1975 gegründeten Fußball-Clubs (F.C.) Hohe Heide. Fassungslos stehen Voigts und sein Vize Christian Richter vor dem Vereinsheim, das jetzt von Dieben aufgebrochen und regelrecht geplündert wurde. Gesamtschaden: rund 1.300 Euro.
Die Einbrecher kamen in der Zeit zwischen Dienstag, 16. August, gegen 22 Uhr und Mittwoch, 17. August, gegen 8.30 Uhr. Mit einem Bolzenschneider knackten sie die Türen des Vereinsheimes und bedienten sich. Mitgehen ließen sie bei ihrem Raubzug: zwölf Adidas-Eurobälle der F.C.-Damengruppe, ein Freischneidegerät der Marke Stihl für Arbeiten auf Grünflächen, einen Toshiba-Flachbildfernseher, auf dem die Kicker während ihres Trainings laufende Fußballübertragungen verfolgten, ein "IMG Stage Line"-Mischpult mit Mikrofom sowie 30 im Heim gelagerte Bratwürste und drei Kisten Bier. Gestohlen wurden außerdem das Dach und Seitenstäbe eines 5 x 10 Meter großen Partyzeltes. "Mit dem Zeltdach wollten die Diebe womöglich ihre Beute dort, wo sie sie hinbrachten, verdecken und das Diebesgut dann nach und nach in Umlauf bringen", vermutet Christian Richter (50). "Unser Vereinsheim steht hier seit rund 25 Jahren, in denen es so einen dreisten Diebstahl noch nie gegeben hat", so Richter und Voigts.
"Neue Bälle für die Damen sind schon bestellt. Hochwertige Technik werden wir hier bestimmt nicht mehr ins Haus stellen. Und über zusätzliche Sicherungsmaßnahmen denken wir noch nach", zieht Klaus Voigts erste Konsequenzen aus dem Geschehenen.
- Der F.C. Hohe Heide hat nach dem schweren Diebstahl Anzeige gegen Unbekannt erstattet und die Polizei Winsen die Ermittlungen übernommen. Sachdienliche Hinweise nehmen die Ordnungshüter unter Tel. 04171 - 7960 entgegen.