Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verfolgungsjagd endete im Straßengraben

mi. Lüneburg/Winsen. Zu viel Hollywood-Kino hatte wohl ein 24-jähriger Autofahrer gesehen, den die Lünburger Polizei am vergangenen Samstagmorgen in der Hamburger Straße in Lüneburg stoppte. Als die Beamten an das Auto herantraten, gab er Gas und flüchtete Richtung Landkreis Harburg. Während der Verfolgung durch die Polizei überfuhr er mehrere rote Ampeln und raste - laut Zeugenaussagen - durch den Ort Bardowick mit mehr als 100 km/h. Bei der Einfahrt nach Winsen Rottorf verlor er bei einem riskanten Abbiege-Manöver die Kontrolle über sein Fahrzeug, rammte ein Verkehrsschild und landete in der Grabenböschung.
Eine Flucht des Fahrers und zweier weiterer männlicher Insassen konnte die Polizei vereiteln. Im Fahrzeug befanden sich noch zwei weibliche Mitfahrerinnen. Der Grund für die Flucht: Der Fahrer war verbotenerweise mit 1,6 Promille unterwegs, um seine insgesamt vier Jugendlichen Mitfahrer von einer Party abzuholen. Die Beamten stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Strafverfahren ein. Nur durch Zufall wurde keiner der Mitfahrer im Alter von 16 bis 17 Jahren bei dem Unfall verletzt.