Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Verkehrsunfälle und Autobrand: Feuerwehr hatte über die Ostertage alle Hände voll zu tun

ce. Landkreis. Gleich zu zwei Verkehrsunfällen in Neu Wulmstorf musste am Ostersamstag die Feuerwehr ausrücken. In der Matthias-Claudius-Straße/Ecke Liliencronstraße waren zwei Fahrzeuge zusammengestoßen und vier Personen verletzt worden. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Kurz darauf blieb ein Auto nach einem Unfall auf der B73 in Höhe des Ortsausgangs Neu Wulmstorf in Richtung Buxtehude auf der Seite liegen, wobei der Fahrer eingeklemmt wurde. Die Feuerwehr befreite ihn mit hydraulischen Rettungsgeräten, anschließend kam der Mann ins Krankenhaus.
- Ein in Flammen stehender Pkw rief die Brandschützer in der Nacht zu Ostermontag in der Brammerkuhle in Sieversen auf den Plan. Das Feuer wurde gelöscht, die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich der Brandursache aufgenommen.
- Aus noch ungeklärter Ursache geriet am Ostersamstag ein Küchengerät in einer Wohnung in der Straße "Bei der Kirche" in Brand. Durch den schnellen Gebrauch eines Feuerlöschers und die binnen weniger Minuten eingetroffene Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Verletzt wurde niemand, die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
- Zu einem angeblich brennenden Pkw wurde die Feuerwehr am Karfreitag auf die A7 in Richtung Hannover kurz hinter der Anschlussstelle Garlstorf gerufen. Es war bei dem Wagen jedoch "nur" der Motor geplatzt und Öl ausgelaufen. Dieses wurde von den Brandschützern abgestreut.