Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vier Verletzte bei Wohnungsbrand in der Winsener Innenstadt

Die Feuerwehr war mit rund 80 Einsatzkräften vor Ort (Foto: ce)
thl. Winsen. Bei einem Wohnungsbrand im zweiten Obergeschoss eines Gebäudes in der Rathausstraße sind am Montagabend eine Mutter und ihre drei Kinder verletzt worden.
Gegen 17.50 Uhr lief der Alarm bei der Feuerwehr auf. Schon auf der Anfahrt konnten die Einsatzkräfte eine dicke Rauchwolke ausmachen, die über der Innenstadt stand. Sofort wurde die Alarmstufe erhöht und die Feuerwehren Hoopte und Stöckte sowie die Drehleiter der Meckelfelder Wehr alarmiert. Grund: Durch die dichte Bebauung in der Fußgängerzone bestand die Gefahr, dass das Feuer auf benachbarte Häuser übergreift. Zum Glück konnten sich alle zwölf Hausbewohner ins Freie retten. Nach gut einer Stunde war der Brand gelöscht. Auf der Suche nach weiteren Brandnestern mussten die Retter Teile des Daches abdecken. Nach rund zwei Stunden war der Einsatz endgültig beendet.
Insgesamt waren 80 Brandschützer sowie ein Notarzt und drei Rettungswagen vor Ort. Die Innenstadt war für die Dauer der Löscharbeiten weiträumig abgesperrt. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei von einer fahrlässigen Brandstiftung als Ursache aus. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.