Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Windradflügel bohrt sich in Lkw

Durch die Frontscheibe hindurch bohrte sich der Flügel durch die Fahrerkabine.... (Foto: Polizei)
thl. Regesbostel. Schrecklicher Unfall auf der A1 bei Regesbostel: Am frühen Donnerstagmorgen gegen 5.50 Uhr wollte der 56-jährige Fahrer eine Sattelzuges aus dem
Landkreis Osterholz-Scharmbeck auf dem Autobahnrastplatz "Stellheide" in Richtung Bremen auffahren, um dort vermutlich seine Ruhezeit einzulegen. Offensichtlich beabsichtigte er sein Fahrzeug auf der Parkfläche für Schwertransporte abzustellen. Dabei übersah der Fahrer einen dort abgestellten Transporter aus Nordrhein-Westfalen, der mit einem Flügel für eine Windkraftanlage beladen war.
Beim Aufprall bohrte sich das Ende des Flügels durch die Fahrerkabine der Sattelzugmaschine. Der 56-Jährge erlitt schwerste Verletzungen und musste durch mehrere Feuerwehren aus seinem Fahrerhaus gerettet werden.
Von der Staatsanwaltschaft in Stade wurde zusätzlich zu den polizeilichen Ermittlungen ein Unfallgutachter eingesetzt. Der Gesamtschaden kann nicht abschließend beziffert werden, es wird aber von mehreren hunderttausend Euro ausgegangen.