Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zu tief ins Glas geschaut - Unfall

mum. Winsen/Stelle. Am Samstagnachmittag kam es zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw. Zwei vorausfahrende Pkw mussten aufgrund eines querenden Radfahrers anhalten. Der von hinten herannahende Unfallverursacher erkannte dies zu spät und schob die vor ihm stehenden Autos zusammen. Ein Grund für die "kleine Unaufmerksamkeit" könnte der Alkoholpegel von 0,57 Promille gewesen sein. Eine Blutprobe zur Überprüfung der Fahrfähigkeit wurde entnommen.
Und auch in Stelle hatte ein Pkw-Fahrer zu tief ins Glas geschaut. Am Sonntagmorgen kontrollierte die Polizei einen 26-jährigen Mann. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit wurde ein Atemalkoholwert von 1, 47 Promille festgestellt. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen.