Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zuckerschock: Frau fuhr in den Gegenverkehr

(mum). Da hatte wohl jemand sprichwörtlich Glück im Unglück. Am Samstag befuhr gegen 14 Uhr eine Frau (50) mit einem Audi die Kreisstraße 86 von Winsen in Richtung Stelle. Während der Fahrt erlitt die Fahrerin einen Zuckerschock, fuhr in Schlangenlinien weiter und geriet immer wieder in den Gegenverkehr. Nur dem umsichtigen Verhalten der anderen Verkehrsteilnehmer ist es laut Polizei-Angaben zu
verdanken, dass es zu keinem Zusammenstoß kam. Die Fahrerin konnte schließlich von anderen Autofahrern kurz vor Stelle ausgebremst und gestoppt werden. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, tat sich ein neues Problem auf: Das Fahrzeug war verrriegelt und der Fahrerin fehlte die Kraft, das Fahrzeug zu entriegeln. Die Beamten mussten die Scheibe einschlagen. Die 50-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bis auf die eingeschlagene Scheibe ist kein weiterer Sachschaden entstanden.