Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei Jahre Haft für Litauer

27-Jähriger klaute wertvollen Range Rover in Seevetal

thl. Winsen. Zu einer Haftstrafe von zwei Jahren ohne Bewährung hat das Winsener Amtsgericht jetzt einen 27-jährigen litauischen Staatsangehörigen verurteilt. Der Richter sah es als erwiesen an, dass der Mann als Mitglied einer Bande in den frühen Morgenstunden des 14. Juni in Seevetal einen hochwertigen Range Rover geklaut hat, um diesen ins Ausland zu bringen.
Am Tattag gegen kurz nach 4 Uhr schlugen die Täter in der Ortschaft Maschen zu und klauten den rund 130.000 Euro teuren Wagen. Da der Eigentümer das Fahrzeug mit entsprechender Technik gesichert hatte, gelang es der Polizei, den Pkw wenig später im Raum Lüneburg zu orten. Spezialkräfte observierten das Fahrzeug daraufhin. Die Täter hatten bereits andere Kennzeichen an dem Wagen angebracht. In Schwarzenbek wurde der Litauer schließlich festgenommen. Seitdem saß er in Untersuchungshaft.
Vor Gericht hüllte sich der Angeklagte zunächst in Schweigen. Später behauptete er, er sei von einem Polen, den er nicht kenne, in Lüneburg angesprochen worden, ob er das geklaute Auto für 100 Euro von Lüneburg nach Schwarzenbek fahre. Das habe er aus Geldnot getan. Nachfragen des Richters dazu wollte er allerdings nicht beantworten.
Der Verteidiger kündigte sofort nach dem Urteil Berufung an. Das Gericht hat den Haftbefehl wegen Fluchtgefahr aufrecht erhalten.