Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei Unfälle auf der A7

(bim). Zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich am Wochenende auf der A7:
• Am Samstagnachmittag befuhr ein 30-jähriger Afghane aus Hamburg die A7 Richtung Hamburg. Weil er seine Geschwindigkeit nicht der regennassen Fahrbahn angepasst hatte, geriet er mit seinem Pkw in Höhe Toppenstedt ins Schleudern und kollidierte mit einem Lkw und der dortigen Beton-Gleitwand. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Der Pkw konnte aufgrund der Fahrzeugschäden nicht von der Fahrbahn entfernt werden, so dass der linke Fahrstreifen bis zum Abtransport durch ein Abschleppunternehmen gesperrt blieb.

• Ein 23-jähriger Fahrzeugführer aus Hamburg befuhr die A7 in Richtung Hamburg. In Höhe Egestorf wollte er von dem rechten auf den mittleren Fahrstreifen wechseln und übersah hierbei einen 68-jährigen Fahrzeugführer aus dem Bereich Rodenberg. Es kam zu einer seitlichen Berührung, der Pkw des 23-Jährigen kam ins Schleudern,
überschlug sich im Grünbereich und kam hier zum Stehen. Der 23-Jährige wurde leicht verletzt.