Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

10 Jahre Martin-Luther-Stiftung Fliegenberg: "Damals zogen dunkle Wolken auf"

Erweiterte in seiner Predigt den Blick auf das Thema Freiheit: Landesbischof a. D., Dr. Ulrich Fischer
Vor genau 10 Jahren ist am Reformationstag die Martin-Luther-Stiftung Fliegenberg im Kirchenkreis Winsen ins Leben gerufen worden. Jetzt wurde dies mit einem großen Festgottesdienst und anschließendem Empfang gebührend gefeiert. Die Predigt hielt dabei ein ganz besonderer Gast: Der badische Landesbischof a. D., Dr. Ulrich Fischer, ist in Stelle geboren und aufgewachsen und hat, nach eigenen Angaben, eine ganz besondere Beziehung zur Fliegenberger Pastorin Dr. Anke Mühling. "Ich habe nicht nur Sie, sondern auch Ihren Ehemann geprüft", lachte der Landesbischof nach seiner Predigt, in welcher er die Freiheit der Menschen thematisierte.
Beim anschließenden Empfang würdigte Kuratoriumsmitglied und Bürgermeister Uwe Sievers die Erfolgsgeschichte der Institution und blickte auf die Anfänge zurück. "Es zogen dunkle Wolken im Jahr 2004 auf, denn die Finanzierung der Pfarrstelle war in Gefahr", so der Bürgermeister. Heute, 10 Jahre nach der Gründung, ist diese Gefahr überwunden und die Kirchengemeinde "habe mit Frau Mühlung einen echten Glücksgriff gehabt", so Sievers weiter. Musikalisch eingebettet wurde die Veranstaltung vom Gospelchor "Fly-Hill-Gospelsingers", Gerhard B. Brückmann auf der Klarinette und Friedhelm Radwe an der Orgel.