Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

100.000 Kilometer für Klimaschutz "erfahren": Winsener auf dem 1. Platz im Landkreis Harburg beim Stadtradeln

Starke Resonanz: die zahlreichen Teilnehmer des Winsener Stadtradelns mit Winsens Klimamanagerin Agnieszka Paschek (Foto: Stadt Winsen)
ce. Winsen. Beeindruckende Zahlen: Exakt 101.376 Kilometer haben die 22 Teams mit 447 Teilnehmern beim jüngsten Winsener Stadtradeln auf dem Fahrrad
zurückgelegt. "Damit haben sie in den drei Wochen stolze 14.395 Kilogramm CO2 gespart", betonte Klimamanagerin Agnieszka Paschek, die sich um die Organisation gekümmert hat. Mit dem Ergebnis belegen die Luhestädter den 1. Platz im Landkreis Harburg, den 14. Platz in Niedersachsen von 53 teilnehmenden Kommunen und bundesweit den 104. Platz unter 496 Städten und Gemeinden.
Vize-Bürgermeister André Bock lobte die großartige Leistung der Winsener Radler und überreichte den Gewinnern attraktive Preise. Die besten Teams und Einzelsieger erhielten Gutscheine, die von örtlichen Geschäftsleuten gespendet wurden. Aber keiner ging leer aus: Alle Drahtesel-Freunde wurden mit einem Eisgutschein von der Stadt belohnt.
Das Team „ADFC Winsen“ siegte mit 18.663 Kilometern vor Borstel (15.577) und den IGS-Spezies (11.801). In der Einzelwertung gewann wie im Vorjahr Eckhard Rohde vom Team ADFC mit 2.197 Kilometern. Zweitplatzierte ist Gitta Hartig vom Team
„Grüne und Fans“ (1.543), gefolgt von ADFC-Mann Jörn Bießler (1.541).
Vier Winsener Ratsmitglieder haben sich an der Aktion beteiligt. Sie konnten dabei
feststellen, was für eine fahrradbegeisterte Kommune Winsen ist, und selbst den Spaß am Radeln „erfahren“.
"Bundesweit legten 174.561 Radler bei der Aktion insgesamt 31.832.068 Kilometer mit zurück. Dies entspricht fast der 800-fachen Länge des Äquators. Dabei haben sie 4.520 Tonnen CO2 vermieden. Soviel CO2 hätten die Teilnehmer nämlich ausgestoßen, wenn sie die Strecken mit dem Auto zurückgelegt hätten. Die Berechnung basiert auf 142 Gramm CO2 pro Personen-Kilometer", so Agnieszka Paschek.
Die Stadt Winsen will auch 2017 wieder beim Stadtradeln mitmachen und möglichst sogar den diesjährigen Rekord brechen.