Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

1.300 Euro vom "Fundus-Kaufhaus" für Kunstwerkstatt des Herbergsvereins Winsen

Bei der Scheckübergabe (v. li.): Kathrin Goedecke, Frank Rehmers, Andrea Picker und Christian Kemper
ce. Winsen. Große Freude beim Herbergsverein Winsen: Vom "Fundus-Kaufhaus für Alle" des DRK in der Luhestadt bekam der Verein kürzlich eine großzügige Spende über 1.300 Euro. Fundus-Geschäftsführer Frank Rehmers und Mitarbeiter Christian Kemper übergaben den symbolischen Scheck an Herbergsvereins-Geschäftsführerin Andrea Picker und Kathrin Goedecke, Leiterin der vereinseigenen Kunstwerkstatt.
Das Geld fließt in die Anschaffung eines Brennofens, der in der Werkstatt für ein neues Töpferprojekt benötigt wird. Ein Ofenkauf aus Haushaltsmitteln des Vereins war laut Andrea Picker zuvor nicht möglich. "In der Kunstwerkstatt können chronisch mehrfach beeinträchtigte, abhängigkeitserkrankte Menschen eine Arbeits- und Tagesstruktur wiedererlernen und finden durch erreichte Arbeiten auch eine gewisse Anerkennung wieder", so Kathrin Goedecke. Frank Rehmers freute sich, dass durch die Unterstützung des DRK künftig auch Töpfern angeboten werden kann. Bisher lagen die Schwerpunkte bei Tätigkeiten mit Holz und Speckstein sowie beim Malen und Zeichnen.