Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

20. "Run for Help" in Erinnerung an Dieter Schewe: 7.700 Euro Spendenerlös für die DMSG

Angelika Bode, Anne-Elisabeth Boese, Helmut Gericke (Markt-Apotheke), Petra Schewe, Waltraut Heus, Karin Ravens (DMSG) und Christian Riech (v. li.)
bs. Winsen. Dieser "Run" war ihm gewidmet: Am vergangenen Samstag fand in Winsen der 20. "Run for Help", eine Benefiz-Sportveranstaltung, die seit 1997 zugunsten der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) veranstaltet wird, statt.
Mitmachen können jährlich Sportler diverser Disziplinen, wie Läufer, Fahrrad-Fahrer oder Inline-Skater, denn das ist Grundkonzept der Veranstaltung. Eine wichtige Person jedoch fehlt seit diesem Jahr: Der kürzlich verstorbene Dieter R. Schewe, Mit-Initiator des Winsener "Run for Help", hatte sich nahezu sein ganzes Leben lang für die Belange von MS-Erkrankten eingesetzt. Ihm zu Ehren starteten daher die Stunden- und Halbstundenläufer erstmals unter dem neuen Renn-Namen "Dieter R. Schewe-Lauf".
Insgesamt ehrten 805 Sportler mit ihrer Teilnahme das beeindruckende Lebenswerk Schewes und unterstützen mit ihren Startgeldern gleichzeitig die Arbeit der örtlichen MS Beratungsstelle und Kontaktgruppe. "Wir hatten lediglich 2013 mehr Sportler am Start und bringen es heute auf stolze 7.700 Euro Spendenerlös. Der 20. 'Run for Help' war wirklich eine sehr emotionale, und sehr erfolgreiche Veranstaltung", freut sich Hauptorganisatorin Waltraut Heus, Leiterin der "DMSG Beratungsstelle Winsen/Lüneburg".
In ihrer Ansprache bedankte sich Heus herzlich bei allen Helfern und den zahlreichen Sponsoren, wie der Sparkasse Harburg-Buxtehude, dem Unternehmen "Dr. Loges" und der Markt-Apotheke im Gesundheitszentrum sowie dem Moderator, Markus Steinbrück.
Als besondere Ehrengäste waren außerdem Petra Schewe, die Ehefrau von Dieter Schewe, die ehemalige Schirmherrin Angelika Bode und die ehemalige Leichtathletik-Kreisvorsitzende Anne-Elisabeth Boese erschienen, denen Heus ebenfalls ihren Dank für ihr jahrelanges Engagement aussprach. Christian Riech, Winsens erster Stadtrat, freute sich in seiner Ansprache sehr über das sportliche Engagement der zahlreichen Teilnehmer. "Ich finde es toll zu sehen, dass sich so viele Menschen dem Sport und dieser guten Sache verschrieben haben, und sage im Namen der Stadt Winsen herzlichen Dank", so Riech in seiner Ansprache.
Bei der großen Tombola-Verlosung hatten Gerd-Dieter Matula und Amelie Gnauke Glück. Sie gewannen einen Reisegutschein, gestiftet vom Reisebüro Sievert aus Lüneburg, und Einkaufgutschein im Wert von 100 € von famila Winsen.