Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

26.000 Euro sind da: Spendenaktion für Begleithund für Autisten León Maximilian aus Salzhausen ist abgeschlossen

Bei der symbolischen Scheckübergabe (v. li.): Ulrich Angulo Hielscher, Frank Kluge und Christopher Ramm (Foto: Klaus Voigts)
ce. Salzhausen. "Wir sind unglaublich froh und dankbar, dass wir in so kurzer Zeit eine Menge Menschen mit unserer Bitte um Unterstützung erreichen konnten und auf eine überwältigende und vielfältige Resonanz gestoßen sind." Das sagen Ulrich Angulo Hielscher und seine Ehefrau Nicole, deren im Oktober 2017 auch über das WOCHENBLATT gestartete Spendenaktion für ihren autistischen Sohn León Maximilian erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Für die Anschaffung und Ausbildung eines Begleithundes für den Jungen benötigt die Familie insgesamt rund 26.000 Euro, die nun jetzt dank großzügiger Spenden zusammengekommen sind.
"Dieser tolle Erfolg wäre ohne die Mithilfe vieler verschiedener Leute und Institutionen so nicht möglich gewesen", betont Ulrich Angulo Hielscher. Die Ausbildung der Colliehündin "Nala", die León Maximilian künftig nicht von der Seite weichen soll, sei bereits in vollem Gange und werde voraussichtlich Mitte nächsten Jahres abgeschlossen. "Es ist ein beruhigendes Gefühl, dass wir uns um den finanziellen Aspekt dieser Maßnahme keine Gedanken mehr machen müssen."
Zu den letzten größeren Events im Rahmen der Spendenaktionen gehörte der "HOL' AB! Winter-Cup", den die Kicker der SG Salzhausen-Garlstorf (SaGa) kürzlich erstmals in Salzhausen veranstalteten und nach dem Hauptsponsor benannten. Insgesamt zwölf Teams aus dem Landkreis Harburg traten an. Sieger vor rund 300 Zuschauern wurde der Buchholzer FC, die Gastgeber landeten auf dem 10. Platz. Bei der Turnier-Tombola kamen 300 Euro als Erlös für die Familie Angulo-Hielscher zusammen. Diese Summe stockten die Fußballer auf 500 Euro auf. "Die 200 Euro kommen aus unserer Mannschaftskasse. Es war uns dann auch eine Freude, zu hören, dass das Spendenziel der Familie damit erreicht ist", so Turnierorganisator Christopher Ramm. Zusammen mit "HOL' AB!"-Mitarbeiter Frank Kluge überreichte er einen symbolischen Scheck an Ulrich Angulo Hielscher. Die Turnierveranstalter bedanken sich auf diesem Wege bei allen Sponsoren und Helfern.
- Für einen bitteren Beigeschmack beim Benefiz-Turnier sorgte die skrupellose Tat eines unbekannten Diebes, der eine Spendendose mit rund 200 Euro Inhalt stahl. "So etwas ist echt schmutzig", macht Christopher Ramm seinem Ärger Luft.