Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

40 Jahre Jugendfeuerwehr Rottorf

Freuen sich über das Jubiläum: Die Jugendfeuerwehr Rottorf mit Jugendwartin Sandra Mennerich (Foto: Burkhard Giese)
as. Rottorf. Hier werden die Nachwuchs-Brandschützer gefördert: Seit 40 Jahren gibt es in Rottorf eine Jugendfeuerwehr.
Feuerwehr aktuell
1977 wurde die Jugendfeuerwehr in Rottorf nach Winsen, Tönnhausen, Stöckte und Laßrönne als fünfte Jugendwehr im Stadtgebiet von Winsen gegründet. Bereits lange vor dem Gründungsdatum war in Rottorf der Gedanke aufgekommen, eine Jugendabteilung einzurichten. Schnell hatten sich 16 Jugendliche im Alter von zehn bis 15 Jahren zusammengefunden. Der erste Jugendwart Klaus-Günter Gosch bereitete sie mit zahlreichen Übungsdiensten auf den ersten Wettkampf vor, bei dem die Rottorfer auf Anhieb den vierten Platz belegten.
Unter der Leitung von Jürgen Apel legte der Nachwuchs 1982 die Prüfung für die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr ab. Von 1988 bis 2003 führte der heutige Ortsbrandmeister Thomas Witthöft die Jugendabteilung mit großem Erfolg. In den ersten 25 Jahren ihres Bestehens nahm die Jugendgruppe unter anderem am Zeltlager der Landesjugendfeuerwehr in Wolfshagen im Harz teil und belegte beim Bezirksjugendfeuerwehrtag in Uphusen bei Bremen den dritten Platz.
Sandra Mennerich übernahm das Amt der Jugendwartin 2012 von Olaf Kühn. Zum 40-jährigen Jubiläum fand im Sommer das Stadt- und Gemeindezeltlager der Jugendfeuerwehren der Stadt Winsen und der Gemeinde Stelle mit einer Gastgruppe aus Winsens Partnerstadt Drezdenko in Rottorf statt. Derzeit sind insgesamt 38 Jungen und Mädchen in der Jugendfeuerwehr Rottorf aktiv.