Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

400 Gäste "eroberten" Deich beim Fest für die ganze Familie in Stöckte

Tierisch was los: der Hüpfwurm war eine von vielen Attraktionen beim Stöckter Deichfest (Foto: oh)
ce. Stöckte. Mit gut 400 Gästen aus dem Raum Winsen und Umgebung ein voller Erfolg war das vierte Stöckter Deichfest, zu dem die Interessengemeinschaft (IG) "Unser Stöckter Deich" am Wochenende eingeladen hatte. Zu den Besuchern gehörte auch Winsens Bürgermeister André Wiese. "Das Engagement der Bürger für die Belange vor Ort ist ein wichtiger Baustein für gelebte Demokratie und für das Wohlfühlen in unseren Dörfern. Insofern ist das Wirken der Interessengemeinschaft sehr zu begrüßen", freute sich das Stadtoberhaupt.
Die IG setzt sich für die Erhaltung und Ertüchtigung des Stöckter Deiches ein. Mit dem Fest sollen die gegenwärtige Situation am Deich, mögliche zukünftige Entwicklungen und deren Auswirkungen auf das Dorf ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerufen werden. Auf der jüngsten Veranstaltung informierte eine Ausstellung über das Thema. Die Stärkung der Dorfgemeinschaft, ein weiteres Ziel des Festes, gelang durch die vielen ehrenamtlichen Helfer sowie durch die zahlreichen Kuchenspenden, die sich großer Beliebtheit erfreuten. Ein weiteres Highlight war das umfangreiche Angebot an Attraktionen für die kleinen Besucher und junge Familien. Hier reichte die Vielfalt vom Kinderschminken bis zum Hüpfwurm, auf dem nach Herzenslust getobt werden durfte. Am Ende waren sich Gäste und Gastgeber einig: "Das Fest muss im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder stattfinden!"
- Infos zur Interessengemeinschaft unter www.unser-stoeckter-deich.de.