Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

644 Sportler am Start

Matthias Wiegleb (re.) vom City Marketing gab den Startschuss für die Radfahrer, die mit 189 Startern das zweitstärkste Teilnehmerfeld stellten
thl. Winsen. Rund 7.500 Euro Spendenerlös kamen beim "Run for Help", der Benefizsportveranstaltung zugunsten MS-Kranker, zusammen. Das teilte Organisatorin Waltraut Heus von der Multiple Sklerose-Beratungsstelle Winsen mit. "Ein paar Teilnehmer weniger als im vergangenen Jahr, was aber dem unglücklichen Termin kurz vor den Sommerferien geschuldet ist", sagt Heus und verspricht: "Im kommenden Jahr findet der 'Run for Help' wieder an seinem Stammdatum statt, dem ersten Freitag im September."
Insgesamt gingen 644 Sportler an den Start. Die teilnahmestärkste Kinder- und Jugendgruppe wurde zum dritten Mal in Folge von der IGS Roydorf gestellt, die mit 255 Schülern vertreten war. Sie erhielten den begehrten Wanderpokal, den die Schule jetzt auch behalten darf.
Unter den vielen Sportlern waren auch zwei besondere Glückspilze: Die zwölfjährige Jana gewann den Hauptpreis bei der Kindertombola, einen Einkaufsgutschein von Famila im Wert von 100 Euro. Und Elke Gehrke gewann den Hauptpreis bei den Erwachsenen: zwei Übernachtungen in einem Seehotel in Boltenhagen.