Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

97 weitere Flüchtlinge im Landkreis Harburg untergebracht

ce. Winsen. Insgesamt 97 weitere Flüchtlinge brachte der Landkreis Harburg jetzt im Rahmen der Amtshilfe für das Land Niedersachsen in Unterkünften in Winsen, Eyendorf, Handeloh und Ohlendorf unter. Die Neuankömmlinge stammen fast ausschließlich aus Syrien und Afghanistan. Überwiegend sind es Familien mit Kindern. Fünf unbegleitete Minderjährige kamen in Winsen an. Da das Land die Amtshilfe bis Ende des Jahres verlängert hat, hat der Landkreis mit Hilfe des DRK ein großes beheiztes Zelt für die Erstaufnahme zwischen den Winsener Kreishäusern A und B aufgestellt. So können die Flüchtlinge geordnet aufgenommen und gleichzeitig Einschränkungen für die Mitarbeiter der Kreisverwaltung und für die Bürger vermieden werden.