Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Afrikanische Schweinepest beschäftigte Hegering Hittfeld auf Versammlung

Auf der Versammlung: Horst Günter Jagau (li.), Rolf Bellmann und Norbert Leben (2. und 3. v. re.) gratulieren den Geehrten (Foto: Heribert Strauch)

Zahlreiche Ehrungen für treue Mitglieder

ce. Hittfeld. Vor dem Hintergrund der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) sollen die Schonzeiten beim Schwarzwild kurzfristig aufgehoben werden. Das erklärte Kreisjägermeister Norbert Leben jetzt auf der Mitgliederversammlung des Hegerings Hittfeld im Gasthaus Gambrinus.
"Unser Schwarzwild ist gesund und liefert ein einwandfreies Wildbret zum Verzehr. Die Ausbreitung der ASP aus Osteuropa in Richtung Westen wird jedoch mit großer Sorge beobachtet", so Leben. "Ein Ausbruch der Schweinepest in Deutschland hätte gravierende Folgen nicht nur für die Jagd, sondern auch für die Schweinehalter. Schäden in deutlich zweistelliger Milliardenhöhe sind zu erwarten." Eine intensivere Jagd müsse eine deutlichen Reduzierung der Population zum Ziel haben.
Horst Günter Jagau, Vorsitzender der Jägerschaft Landkreis Harburg (JLH), blickte auf die erfolgreiche Herbstveranstaltung zum Thema "Niederwild in der Kulturlandschaft" zurück, an der über 300 Gäste teilnahmen. Er zeigte sich erfreut darüber, dass das Ausfüllen der Wildtier-Erfassungsbögen (WTE) im Hegering Hittfeld bei 100 Prozent liege. Die JLH komme "nur" auf 89 Prozent, habe aber auch schon mal 96 Prozent erreicht.
Zum neuen Kassenprüfer des Hegerings Hittfeld wurde einstimmig Rainer Probian aus Harmstorf gewählt.
Eine besondere Auszeichnung hatte Horst Günter Jagau für Nichtjäger Manfred Meyer aus Tötensen: Er erhielt als Anerkennung seines Engagements für Naturschutz und Artenvielfalt das "Goldene Rebhuhn" der Landesjägerschaft Niedersachsen. Die Ehrennadel in Bronze des Hegerings im Bereich Jagdhornblasen erhielt Juliane von Pannwitz (Seevetal). Ehrennadeln für treue Mitgliedschaft im Deutschen Jagdverband (DJV) gingen an: Manfred Hossfeld (Hamburg), Torsten Jaeckel (Rosengarten), Rainer Probian (Harmstorf), Ralf Reinholz (Seevetal, alle 40 Jahre dabei), Jan Bellmann (Tötensen), Angela Berwick (Seevetal), Heike und Norbert Neben (Hittfeld), May-Elisabeth Peters (Seevetal), Torsten Reimer (Winsen) und Heidrun Wendt (Rosengarten, alle 25 Jahre). Norbert Leben, Horst Günter Jagau und Hittfelds Hegeringsleiter Rolf Bellmann gratulierten allen Geehrten.
Zum Schluss der Versammlung wurde bekanntgegeben, dass Rolf Bellmann sowie sein Stellvertreter und Öffentlichkeitsarbeits-Obmann Heribert Strauch auf der Mitgliederversammlung im nächsten Jahr nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung stehen.