Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Alles entspannt wie im Urlaub": 12.000 begeisterte Besucher beim Festival "A Summer's Tale" in Luhmühlen

Eine Britpop-Ikone: Sänger, Texter und Komponist Noel Gallagher (Foto: ab)
ce. Luhmühlen. Auch das zweite Musik- und Kulturfestival "A Summer's Tale" in Luhmühlen war ein voller Erfolg. Insgesamt rund 12.000 Besucher aus dem In- und Ausland - und damit fast doppelt so viel wie im Vorjahr - kamen zu dem viertägigen Event in der Westergellerser Heide. "Alle Beteiligten sind zufrieden. Deshalb wollen wir das Festival hier 2017 wieder über die Bühne gehen lassen", kündigte Folkert Koopmans, Chef des Veranstalters FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH aus Hamburg, im Gespräch mit dem WOCHENBLATT an. Die dritte Auflage werde voraussichtlich Anfang August stattfinden, der genaue Termin in Kürze bekannt gegeben.
Zu den Konzert-Highlights des Abschluss-Wochenendes gehörten Britpop-Ikone Noel Gallagher mit seiner Band "High Flying Birds" und einer fantastischen Bühnenshow, der Hamburger Sänger und Entertainer Olli Schulz, Folkpop-Sängerin Amy Macdonald und Elektroswing-Star Parov Stelar. Beim Auftritt von Amy Macdonald setzte strömender Regen ein. Davon ließ sie sich - ebenso wie die begeisterten Fans - die Partystimmung aber nicht vermiesen und gab die passende Parole aus: "We Stay In The Game - Wir bleiben im Spiel."
Gegen die zum Teil herbstlichen Temperaturen wusste Matthias Graf, dessen Seevetaler Eventagentur 412 für die Festival-Gastronomie zuständig war, Abhilfe zu schaffen: Er orderte beim Getränkehändler spontan 1.000 Liter Glühwein, die von den fröstelnden Besuchern dankbar getrunken wurden. Graf hatte auch den Fleischhandel "Wild in Hamburg" nach Luhmühlen geholt. Dessen Mitarbeiter Madita Stamm und Christoph Sura sorgten mit einem aufblasbaren Hirschen, den sie als Werbemaskottchen auf den Schultern trugen, bei Künstlern und Gästen für Aufsehen. "Hier herrscht eine tolle entspannte Stimmung - wie im Urlaub", waren beide begeistert vom Festival. Gleiches galt für Wiebke Aulbert, die mit Ehemann Johann Stock und dem 14 Monate alten Sohn Johann aus Hamburg angereist war und im VW-Bus auf dem Gelände campte. "Die Lesung von Thees Uhlmann und die Shows der Bands 17 Hippies und Caravan Palace fand ich toll", berichtete Wiebke Aulbert, während sie im Kinderbereich mit ihrem Nachwuchs einen Turm aus Holzklötzen baute.