Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Alte Stadtschule" in Winsen: Als "Nachwuchs-Reporter" im Einsatz

Stolz auf ihre Zeitung: die Dritt- und Viertklässler der "Alten Stadtschule" mit Projektleiterin Sabine Gärtner-Stroot
ce. Winsen. Als "Nachwuchs-Reporter" unterwegs waren in den vergangenen Wochen 15 Winsener Dritt- und Viertklässler für die neunte Ausgabe ihrer Schülerzeitung "Typisch Alte Stadtschule", die jetzt erschienen ist. Das Heft ist natürlich auch nach den Ferien in der Schule für 50 Cent erhältlich und soll dann alle dazu kommenden Schüler mit ihrer neuen Wirkungsstätte vertraut machen. Das Titelbild - eine leckere Eistüte vor einer leuchtenden Sonne - malte Hayal Mammadov aus der Klasse 4b. In der Zeitung gibt es auf 32 Seiten unter anderem viele Lehrerinterviews sowie Berichte über Themen wie Muslime, Freundschaft und Ganztagsschule. Darüber hinaus werden neue Arbeitsgemeinschaften vorgestellt. Und auch wer Musik- oder Buch-Tipps sucht, wird hier fündig.
Unterstützt wurden die Jungen und Mädchen in der "Redaktion" wieder von Sabine Gärtner-Stroot, Journalistin und pädagogische Mitarbeiterin der Schule. "Viele Geschäfte haben uns wieder als Sponsoren geholfen", bedankt sie sich. "Das ist auch dringend notwendig, da der professionelle Druck der Zeitung über 300 Euro kostet."