Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Anreise sogar aus Stade zur Fahrradcodierung

Bei der Codieraktion (v. li.): Gino Modesti und Bodo Bunke vom ADFC mit Radlerin Katja Kappelmann aus Stade (Foto: Foto: oh)
ce. Winsen. Ein voller Erfolg war die jüngste Fahrradcodierung der ADFC-Gruppe Winsen. Insgesamt 31 Drahtesel wurden bei Fördermitglied Fahrrad-Timm codiert. Der Andrang war so groß, das es eine Warteschlange gab. Katja Kappelmann aus Stade kam eigens aus Stade angereist, um mit ihrem Gefährt an der Aktion teilzunehmen. Verbinden wollte sie dies mit einer Besichtigung der Luhestadt. Durch die Codierung können gestohlene Räder direkt dem Eigentümer zugeordnet werden, und die Polizei kann geklaute fahrbare Untersätze bei Kontrollen sofort identifizieren.