Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Arm ab" in Toppenstedt

Impressionen Faslam Toppenstedt
bs. Toppenstedt. "Rums", da war der Arm ab: Rund 8 Wochen hatte die Toppenstedter Baugruppe "FdP" zum Thema Fußball-Weltmeisterschaft an ihrer gut drei Meter hohen Christus-Statue, dem Wahrzeichen der Stadt Rio de Janeiro, gebaut; der große Faslams-Umzug am vergangenen Wochenende musste nun aber mit nur einem Arm bewältigt werden. "Wir wollten um die Kurve fahren und irgendwie war auf einmal der Baum im Weg", lacht "Eddi", Mitglied der Baugruppe "FdP".
Stören tat das letztendlich aber niemand wirklich: Weder "Arm-Unfall" noch Wind oder Regen konnten am vergangenen Wochenende die örtlichen Jecken bei ihrem großen Umzug vom Feiern abhalten.
Traditionell waren auch in diesem Jahr wieder zehntausende Besucher zum Großereignis des örtlichen Faslams-Clubs nach Toppenstedt gekommen, um mit mit rund 25 Bau-, Fuß- und Gastgruppen aus Hoopte, Fliegenberg und Hanstedt Faslam zu feiern. Thematisiert wurden dabei unter anderen Miami Vice, Barby, ADAC, Disneyland und die Heinzelmännchen.
Montag ging die Feierei direkt weiter, denn jedes Jahr wird bei der großen Schnorr-Tour durchs Dorf für die Nachfeier am kommenden Samstag, bei welcher auch die besten Wagen prämiert werden, noch einmal fröhlich gesammelt.