Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auf dem Weg ins Finale - Rosi Schmidt kann die neue "Miss 50+ Germany" werden

Mit diesem Bild wirbt Rosemarie Schmidt um viele Stimmen (Foto: oh)
thl. Winsen. Es begann alles mit einer Idee ihrer Kinder, die zufällig auf den Wettbewerb gestoßen sind und ihre Mutter zum Mitmachen überredet haben. Jetzt steht Rosemarie Schmidt (50) aus Winsen kurz vor dem Finale zur Wahl der "Miss 50+ Germany". Das Event wird von der Zeitschrift "RTV" und der "Miss Germany Corporation" per Internetabstimmung veranstaltet. "Ich finde die Idee sehr gut. Es ist toll, dass die Veranstalter Frauen ab einem gewissen Alter das noch zutrauen, sich einer Miss-Wahl zu stellen", sagt "Rosi" Schmidt.
Rund 500 Frauen aus ganz Deutschland hatten sich für den Wettbewerb angemeldet. Jetzt sind noch 40 von ihnen dabei. Darunter eben auch Rosemarie Schmidt. "Bis zum 15. Oktober können die Leute für mich noch voten", sagt die Apothekerin. Erhält sie genug Stimmen, um unter die letzten 20 Frauen zu kommen, qualifiziert sie sich für das große Finale in Bad Neuenahr.
"Leider kostet jeder Anruf und jede SMS den Leuten Geld", so Schmidt weiter. Damit trotzdem genug (Winsener) mitmachen und für sie stimmen, hat sie sich etwas überlegt: "Ich werde als Dankeschön 1.000 Euro für gemeinnützige Zwecke spenden."
Wer für Rosemarie Schmidt abstimmen möchte: Unter http://www.rtv.de/miss50plus2015 steht, wie es geht. Rosemarie Schmidt hat dabei die Startnummer 39.