Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausgezeichnet für sicheres Wohnen

Ausgezeichnet: das Hochhaus am Europaring
thl. Winsen. Seit Jahren steht die Immobilienfirma Capricornus aus Berlin in der Kritik, weil sie ihre Wohnblocks in der Albert-Schweitzer-Straße in Winsen verkommen lässt und das Viertel auch dadurch mit einer hohen Kriminalitätsrate zu kämpfen hat. Jetzt bekommt die mittlerweile insolvente Capricornus Nachhilfe. Denn: Dass es auch anders geht, beweisen die Eigentümer und Mieter der Hochhäuser Europaring 18 bis 20 in der Luhestadt. Das Wohnquartier wurde jetzt mit einem Qualitätssiegel des niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration ausgezeichnet.
Mit dem Siegel werden Wohnobjekte in Städten und Gemeinden ausgezeichnet, die eine hohe Lebensqualität aufweisen und aktiv an einem sozialen Umfeld arbeiten. Dazu gehört auch die Kriminalprävention. Denn neben den technischen Sicherheitsvorkehrungen berücksichtigt das Gremium, das über die Vergabe entscheidet, auch Aspekte, die die gefühlte Sicherheitslage betreffen. Dazu gehören z.B. die Förderung funktionierender Nachbarschaften und die Gestaltung und die Sauberkeit von Innen- und Außenanlagen.