Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ausgezeichnete Geburtshilfe

Stolz auf die Auszeichnung sind: (v.li.) Chefarzt Johannes Klemm, Pflegedienstleitung Brigitte Klinger, Stillberaterin Angela Schönfeld, Geschäftsführer Norbert Böttcher, Gisela Meese, Geschäftsführerin der Initiative „Babyfreundlich“, Dr. Heiner Austrup, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses Winsen, und Winsens Bürgermeister André Wiese (Foto: nf)

Abteilung im Winsener Krankenhaus von WHO und UNICEF anerkannt / Feierliche Zertifikatsübergabe

nf. Winsen. Das Krankenhaus Winsen zählt jetzt zu den elf „Babyfreundlichen Geburtskliniken“ in Niedersachsen. Gisela Meese, Geschäftsführerin der Qualitätssicherungs-Initiative von Weltgesundheitsorganisation WHO und Kinderhilfswerk UNICEF, überreichte Johannes Klemm, Chefarzt der Geburtshilfe, am Wochenende das Zertifikat.
Zwei Jahre hat die geburtshilfliche Abteilung auf diese Auszeichnung hingearbeitet und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den strengen Standards geschult, die die Initiative für die Anerkennung zugrundelegt.
„Natürlich, selbstbestimmt, sanft und sicher“ – das ist das Konzept, das die Geburtshilfe in Winsen verfolgt, machte Chefarzt Klemm deutlich. Ein Konzept, das dazu beitragen dürfte, die Attraktivität der Familienstadt Winsen weiter zu steigern, wie Bürgermeister André Wiese hoffte. Mit Geschäftsführer Norbert Böttcher ist das Krankenhaus Winsen stolz auf das Erreichte. Die engagierte Arbeit, das wurde bei der öffentlichen Feier anlässlich der Zertifikatsübergabe deutlich, kommt gut an: Zahlreiche junge Familien besuchten Kreißsaal und Geburtsstation.