Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bahlburg wächst weiter

thl. Bahlburg. Über 100 Bahlburger kamen jetzt zur Bürgerversammlung ins Dörpshus. Unter den Gästen begrüßte Ortsvorsteherin Ulrike Hermann u.a. Bürgermeister André Wiese sowie die Bahlburger Ratsmitglieder Norbert Benthack (Grüne), Ottmar Frey (Winsener Liste) und Otto Schmidt (CDU).
In ihrem Rückblick auf 2014 berichtete die Ortsvorsteherin über die Umstellung von 38 Straßenlampen auf LED-Technik, die Asphaltierung des Zollweges und die Aufbringung von neuen Tempo 30-Piktogrammen in den Straßen Luhering und Rodland. Es seien zwei Willkommensschilder an den Ortseingängen aufgestellt und für drei Pflanzkübel jeweils Paten gefunden worden. Die Aktion Sauberes Bahlburg habe im März mit reger Beteiligung und einem beträchtlichen Ergebnis der Müllsammlung stattgefunden. Sie soll alle zwei Jahre wiederholt werden. Die Einwohnerzahl sei, so Hermann, um 33 auf 788 gestiegen.
Für 2015 sei u.a. geplant, die Straße Am Thing zu sanieren, den Kanu-Anleger Neues Land neu zu errichten und die Beleuchtung der Burgstraße im Bereich des Zebra-Streifens zu verbessern.
Friedrich Goldschmidt vom Bürgerbündnis Nordheide gegen Eisenbahnneubautrassen berichtete über die Suche der Bahn nach einer zusätzlichen Strecke für den Schienenverkehr in dem Korridor Hamburg/Bremen-Hannover und eine mögliche Betroffenheit Bahlburgs. Und Walter Johannßon von der Polizeiinspektion Harburg gab Hinweise für eine bessere Einbruchssicherung.