Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bau des Parkhauses beginnt

So soll das Parkhaus später aussehen (Foto: Stadt Winsen)
thl. Winsen. Bahnpendler müssen jetzt ganz stark sein: Am kommenden Montag, 22. Juni, beginnen die Arbeiten zum Bau des Parkhauses für 540 Pkw und einer Fahrradabstellanlage mit 300 Plätzen auf dem Gelände der jetzigen "Park-and-Ride"-Fläche am Bahnhof. Ab dann stehen die dortigen Parkplätze, die Behelfsstellplätze im östlichen Gleisdreieck und auch die Parkmöglichkeiten an und auf der Straße An der Kleinbahn, wo der Baukran errichtet wird, nicht mehr zur Verfügung.
"Bis Sonntagabend müssen alle Fahrzeuge von den genannten Parkplätzen entfernt sein. Diese Bitte geht an alle Fahrzeughalterinnen und -halter", sagt Stadtsprecher Theodor Peters. "Eine entsprechende Beschilderung und Absperrmaßnahmen werden rechtzeitig vorher veranlasst."
Pendler, die mit dem Auto zum Bahnhof kommen, sollten sich ab Montag also auf den Wegfall der Parkgelegenheit in Bahnhofsnähe auf der Nordseite der Gleise einstellen. Ausweichparkmöglichkeiten bestehen südlich der Gleise hinter der Stadthalle und am Europaring sowie nördlich neben dem Luhespielplatz und auf dem Lidl-Parkdeck. In einem Flyer weist die Stadt gesondert auf diese Parkplätze hin. Peters: "Wer die Möglichkeit hat, sollte auf das Fahrrad umsteigen."
Für Fragen und Hinweise zur Baumaßnahme, den Ausweichparkplätzen und dem sonstigen Angebot des ÖPNV in der Stadt steht die Mobilitätsbeauftragte Kerstin Brehm unter Tel. 04171 - 657149 oder per Mail mobilitaetsbeauftragte@stadt-winsen.de gerne zur Verfügung.