Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beobachtungen in Reimform: Juergen F. Meyer aus Winsen brachte Gedichtband heraus

Mit seinem Gedichtband: Autor Juergen F. Meyer
ce. Winsen. "Ich schreibe seit 30 Jahren Gedichte für Festveranstaltung und auch nur so zum Spaß", sagt Juergen F. Meyer (72) aus Winsen. Eine Auswahl seiner Werke hat er jetzt in einem schlicht "Gedichte" genannten Büchlein bei der "edition anthrazit" im Deutschen Lyrik Verlag (ISBN: 978-3-8422-4235-7) herausgebracht.
Meyer war über 40 Jahre lang als Bankkaufmann und Finanzmanager in Hamburg tätig. Seine im Berufsleben gemachten Alltagsbeobachtungen, Impressionen aus der Natur und auch zum Nachdenken anregende Verse hat der zweifache Familienvater in Gedichtform verarbeitet. "Mein Gedichtband wurde auch auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt und fand Anklang", freut sich der Autor. Hier eine zur Jahreszeit passende Kostprobe seines literarischen Schaffens mit dem Titel "Der Hexenschuss":
"Drückend ist es, heiß und schwül.
Nur leicht bekleidet kann ich sitzen.
Das Bier im Glas ist nicht mehr kühl;
bei jedem Schluck komm ich ins Schwitzen.
"Im Keller gibt's noch kühles Nass",
lässt mich zu den Pantoffeln bücken.
Ich denke mir: "Ich hol noch was."
Gesagt, getan, doch - autsch - mein Rücken!
Es schießt die Hexe mir hinein
trotz Wärme und Terrasse.
Das Leben ist ja so gemein!
Wie ich den Sommer hasse!"