Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Berufsbildende Schulen Winsen haben jetzt PC-Systeme in allen Räumen

Bei der Installation der "Multimedia-Tische": BBS-Schüler mit Lehrer Jan Heidelberg (Foto: BBS Winsen)
ce. Winsen. Mit einem technischen "Meilenstein" haben sich die Berufsbildenden Schulen (BBS) Winsen jetzt selbst beschenkt: Neben den EDV-Unterrichtsräumen mit über 400 PC-Systemen wurden nun auch die "normalen“ 60 Unterrichtsräume multimedial aufgerüstet. So stellte man neben den Tafeln so genannte "Multimedia-Tische“ auf. Mit einem PC, der natürlich internet- und netzwerkfähig ist, und dem jeweils fest an der Decke installierten Videobeamer wurde eine wichtige Basis für zeitgemäßes Unterrichten geschaffen. Komplettiert werden die Tische durch Soundsystem, Monitor und eine Dokumentenkamera, die die traditionellen Overhead-Projektoren ablöst.
Das lästige Tragen oder Fahren von technischem Equipment entfällt somit für die Lehrer, und sie haben aufgrund der verlässlich und sorgfältig durchdachten Technik mehr Zeit für unterrichtliche Inhalte.
Die professionellen technischen Installationen an den Tischen erfolgte durch Schüler der Berufsfachschule Elektrotechnik unter Anleitung von Lehrer Jan Heidelberg. Die Planung hatte sein Kollege Harald Töwe übernommen. EDV-Hilfskräfte stellten unter der Regie von Schulassistentin Carin Henkel die Tische auf. Für die Software-Installation und Einbindung in das ISERV-Netzwerk war schließlich Lehrer Burim Dernjani zuständig.